Matador Motoren

Allgemeine Diskussionen rund um MATADOR.
Mathieu
Beiträge: 13
Registriert: 09.03.2021 13:18

Matador Motoren

Beitrag von Mathieu »

Mit wieviel Volt sind die alten motoren betrieben worden?
Benutzeravatar
oelli
Beiträge: 101
Registriert: 02.03.2021 22:54
Wohnort: Bruck an der Mur
Kontaktdaten:

Re: Matador Motoren

Beitrag von oelli »

Die Frage ist was ist alt? Es gab zahlreiche Motoren.
Die aus den 60er, 70er-Jahren sind so wie auf dem Bild zu sehen mit einer Flachbatterie 4,5V betrieben worden.
Zum Umschalten der Drehrichtung (und auch Ausschalten) gab es noch extra einen Polwender. Auch gab es einen Trafo mit 5V.
Also ca. mit 4 bis 5 Volt betreiben.
IMG_3052.JPG
IMG_3052.JPG (630.08 KiB) 1975 mal betrachtet
LG Thomas
Hans52
Beiträge: 62
Registriert: 18.03.2021 15:59
Wohnort: Tulln/Langenlebarn

Re: Matador Motoren

Beitrag von Hans52 »

Hallo!
Ich habe auch einige Male versucht, meine Lokomotiven mit den Matador-Motoren anzutreiben - mit dem 4,5V-Motor von Korbuly und dem 3V-Motor aus der Falk-Zeit. In beiden Fällen habe ich keine funktionierende Lösung gefunden - die Motore sind einfach zu schwach!
Ich habe mich im Internet schlau gemacht und bin auf den Motor von "krick" gestoßen. Der Motor wird mit angebautem Montagewinkel geliefert und kann problemlos eingebaut werden. Ich habe den Motor in eine "Versuchslok" eingebaut und das hat funktioniert - die Lok fährt! (leider sind meine Schmalspurlokomotiven mit 8cm Breite für die eingebauten Batterien etwas zu klein, musste daher eine Lok mit 9cm Breite bauen)

Zum Motor/Einbau: der Motor kann mit 4,4 bis 14,4V betrieben werden - die beiden in Serie geschalteten Flachbatterien liefern ca. 9V. An einer Stirnseite habe ich zwei Buchsen für eine externe Stromversorgung (Trafo) eingebaut. Am Dach habe ich den "Polwender" von Matador aufgesetzt, damit kann "ein und aus" bzw. die Fahrtrichtung geschaltet werden. Die Kraftübertragung erfolgt mit der Matador-Schnecke und einigen Zahnrädern - der Einbau kann mit Matador-Normteilen durchgeführt werden. Mit 9V fährt die Lok recht langsam, aber sie fährt!
Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.
Dateianhänge
Motor und Batterien eingebaut
Motor und Batterien eingebaut
100_3901.JPG (1.13 MiB) 1955 mal betrachtet
das Fahrwerk wird einfach angesteckt
das Fahrwerk wird einfach angesteckt
100_3903.JPG (1015.33 KiB) 1955 mal betrachtet
zum Einbau der Batterien kann ein Teil das Daches hochgeklappt werden
zum Einbau der Batterien kann ein Teil das Daches hochgeklappt werden
100_3905.JPG (931.46 KiB) 1955 mal betrachtet
die Versuchslok mit Polwender
die Versuchslok mit Polwender
100_3906.JPG (870.04 KiB) 1955 mal betrachtet
Mathieu
Beiträge: 13
Registriert: 09.03.2021 13:18

Re: Matador Motoren

Beitrag von Mathieu »

Super Danke bin jetzt auf 12V Motoren umgestiegen.
Hans52
Beiträge: 62
Registriert: 18.03.2021 15:59
Wohnort: Tulln/Langenlebarn

Re: Matador Motoren

Beitrag von Hans52 »

hallo,
die würden mich auch interessieren - welche Motoren sind das ?
Mathieu
Beiträge: 13
Registriert: 09.03.2021 13:18

Re: Matador Motoren

Beitrag von Mathieu »

Igaraschi motorn gmbh 3020-495 mit Drehzahlregelung dazu das ich es noch langsamer bekomme.
Dateianhänge
PSX_20210410_034349.jpg
PSX_20210410_034349.jpg (110.78 KiB) 1893 mal betrachtet
PSX_20210410_034305.jpg
PSX_20210410_034305.jpg (96.86 KiB) 1893 mal betrachtet
PSX_20210410_034139.jpg
PSX_20210410_034139.jpg (83.07 KiB) 1893 mal betrachtet
PSX_20210410_034042.jpg
PSX_20210410_034042.jpg (81.13 KiB) 1893 mal betrachtet
Mathieu
Beiträge: 13
Registriert: 09.03.2021 13:18

Re: Matador Motoren

Beitrag von Mathieu »

Hab mir aber noch andere zum testen bestellt
Hans52
Beiträge: 62
Registriert: 18.03.2021 15:59
Wohnort: Tulln/Langenlebarn

Re: Matador Motoren

Beitrag von Hans52 »

hallo,
danke!
Benutzeravatar
oelli
Beiträge: 101
Registriert: 02.03.2021 22:54
Wohnort: Bruck an der Mur
Kontaktdaten:

Re: Matador Motoren

Beitrag von oelli »

Hallo Mathieu!

Interessantes Thema. Betreibst du den Motor derzeit über ein Netzteil? Willst du den Motor auch über einen Akku betreiben?
Hast du auch Motoren mit eingebautem Untersetzungsgetriebe bestellt?
Berichte uns sobald du Erfahrungen mit den verschiedenen Motoren gemacht hast.

LG. Thomas
Mathieu
Beiträge: 13
Registriert: 09.03.2021 13:18

Re: Matador Motoren

Beitrag von Mathieu »

Diese Motoren für 12V kann ich derzeit Empfehlen sind sehr Ruhig und haben auch Kraft.

https://amzn.to/3sNxwLo 0,8-1 U/min
https://amzn.to/3dMmzWf 2,5-3 U/min
https://amzn.to/3sVUpMR 5/6 U/min
https://amzn.to/3sNbZCu 10/12 U/min
https://amzn.to/3dKj4zh 20-24 U/min
https://amzn.to/3sHmcQQ 30/36 U/min

Ich finde es einen Vorteil das man sich hier die gleiche Bauform mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten auswählen kann und damit keine zusätzliche Elektronik verbauen brauch um die Geschwindigkeit anzupassen.
Antworten