Radargerät des Bundesheeres - AZR

Vorstellung selbst entwickelter Modelle und deren Nachbauten.
Antworten
Hans52
Beiträge: 33
Registriert: 18.03.2021 15:59
Wohnort: Tulln/Langenlebarn

Radargerät des Bundesheeres - AZR

Beitrag von Hans52 »

Hallo werte Matador-Freunde!

Mit Freude habe ich festgestellt, dass dieses Forum wiederbelebt wurde! Ich habe im früheren Forum einige Beiträge verfasst, heute will ich euch zum Einstand ein von mir mit eigenen Ideen/Vorstellungen gebautes Modell präsentieren: ein Radargerät des Österr. Bundesheeres, ein sogenanntes AZR:
"Aufklärungs- und Zielzuweisungsradar"

Das Modell ist auf einem 4-Achs-LKW montiert und hat 3 Funktionen: > Ausfahren des Radarturmes (in Wirklichkeit natürlich hydraulisch)
> Ausfahren der Radarantenne
> Antrieb der Radarantenne

Ich habe das Modell mit einem alten 6er-Kasten gebaut, die Radarantenne ist auf dem neuen kleinen 3V-Motor der Fa. Matador direkt montiert. (s. Fotos. Bei Interesse kann ich euch noch meine weiteren 2 Radargeräte der Fliegerabwehr zeigen
Dateianhänge
AZR in Fahrstellung.jpg
AZR in Fahrstellung.jpg (1.06 MiB) 782 mal betrachtet
Antennenmast ganz ausgefahren.JPG
Antennenmast ganz ausgefahren.JPG (782.44 KiB) 782 mal betrachtet
Antennenmast halb ausgefahren.JPG
Antennenmast halb ausgefahren.JPG (829.14 KiB) 782 mal betrachtet
Radarantenne  eingefahren.JPG
Radarantenne eingefahren.JPG (825.18 KiB) 782 mal betrachtet
Reinhard
Beiträge: 10
Registriert: 07.03.2021 11:08

Re: Radargerät des Bundesheeres - AZR

Beitrag von Reinhard »

Hallo Hans

Sieht ja echt gut aus!

Auch die anderen Modelle wären sehr interessant, wenn du sie hier vorstellen würdest.

Original Achsen für die Räder (statt der Vorstecker) wären fein. Falls du interessiert daran bist habe ich auf Ebay welche (Matador Radachsen (ohne Räder!)) angeboten - kann die natürlich auch so verkaufen.

LG Reinhard
Benutzeravatar
oelli
Beiträge: 58
Registriert: 02.03.2021 22:54
Wohnort: Bruck an der Mur
Kontaktdaten:

Re: Radargerät des Bundesheeres - AZR

Beitrag von oelli »

Hallo Hans!

Schön, dass du dein Modell hier vorstellst. Soweit ich mich erinnern kann, hast du ja noch mehrere Bundesheer-Modelle entwickelt. Natürlich wollen wir die alle sehen.

Was die Räder bei diesem Modell angeht hast du ja offensichtlich auf der einen Seite welche mit Kunststofffelgen verwendet und auf der anderen die älteren mit Holzfelgen.
Bei den Kunststofffelgen sind die Vorstecker nicht so passend, da muß ich Reinhard recht geben. Aber bei den Holzfelgen sieht das so sehr gut aus. Ich könnte mir vorstellen, dass bei bei den Holzfelgen die Radachsen (Clips) gar nicht funktionieren.

Ich bin gerade dabei auf meiner Matador-Homepage einen eigenen Bereich mit Modellen, die von Matador-Freunden entwickelt wurden, aufzubauen:

https://www.murinsel.at/matador/deutsch ... lagen.html

Vielleicht kann ich deine Modelle dort auch vorstellen.

LG Thomas
Hans52
Beiträge: 33
Registriert: 18.03.2021 15:59
Wohnort: Tulln/Langenlebarn

Re: Radargerät des Bundesheeres - AZR

Beitrag von Hans52 »

Hallo,
danke für die Rückmeldungen. Das mit den Gummirädern ist mir gar nicht aufgefallen. Aber wie gesagt, ich habe das Modell vor ca. 10 Jahren gebaut und hatte damals vermutlich keine 8 gleichen Räder zur Vefügung. Ich möchte die Achsen auch so lassen, wie sie sind.

Gerne werde ich meine weiteren "Radargeräte" hier vorstellen. Nochmals ein herzliches "Dankeschön" an oelli, dass du das Forum wiederbelebt hast!!
Endlich kann ich meine gebauten Modelle präsentieren! (ich habe noch eine ganze Menge davon!
Hans52
Beiträge: 33
Registriert: 18.03.2021 15:59
Wohnort: Tulln/Langenlebarn

Re: Radargerät des Bundesheeres - AZR

Beitrag von Hans52 »

Heute möchte ich euch mein nächstes Radargerät vorstellen - das soganannte "Skyguard" - ein "Feuerleitgerät bei der Fliegerabwehr".
Dieses Modell ist ebenfalls vor ca. 10 Jahren entstanden.

Die Funktionen meines Radars: > der Radarturm kann - wie in Wirklichkeit - in den Anhänger eingeklappt/eingefahren werden
> das Rundsichtradar ist mit dem neuen kleinen 3V-Motor von Matador angetrieben
> der Turm und somit das Zielverfolgungsradar kann händisch gerichtet werden

Die Herausforderung beim Bau dieses Gerätes war, dass der Anhänger so konstruiert wurde, damit der Radarturm darin verschwinden konnte.
Dazu waren einige Versuche notwendig, aber schließlich hat es funktioniert. Der Rest war einfach zu bewerkstelligen.
Weil ich damals so in "Baulaune" war, habe ich dazu auch gleich das entsprechende Zug-Kfz, den "sLKW" gebaut.
Dateianhänge
Skyguard in Betreibsstellung.JPG
Skyguard in Betreibsstellung.JPG (782.99 KiB) 750 mal betrachtet
Ansicht von hinten.JPG
Ansicht von hinten.JPG (1.02 MiB) 750 mal betrachtet
der Radarturm isr eingeklappt.JPG
der Radarturm isr eingeklappt.JPG (776.88 KiB) 750 mal betrachtet
Skyguard in Fahrstellung (5).JPG
Skyguard in Fahrstellung (5).JPG (715.72 KiB) 750 mal betrachtet
Reinhard
Beiträge: 10
Registriert: 07.03.2021 11:08

Re: Radargerät des Bundesheeres - AZR

Beitrag von Reinhard »

Hallo Hans
Die Tüftelei hat ein sehenswertes Resultat gebracht.
Gratuliere!
LG Reinhard
Antworten