re -->

Was baue ich gerade?

Modelle nach Vorlagen die von MATADOR veröffentlicht wurden.
Margareta
Beiträge: 41
Registriert: 06.06.2021 09:32
Wohnort: BM/W

Re: Was baue ich gerade?

Beitrag von Margareta »

Liebe Matadorfreunde!

Auch wenn ich in letzter Zeit kaum im Forum war, waren die letzten Monate sehr matadorintensiv. Oelli ist seit dem Sommer dabei, die offziellen Matadorvorlagen neu zu erstellen (die auf der Homepage der Firma Matador zu finden sind), inzwischen ist er beim derzeit höchsten Baukasten, dem E717 (Matador Nr. 5, wobei es derzeit keinen 4er Kasten gibt) angelangt. Da jede Vorlage getestet werden muss, habe ich mich seit dem Sommer 2021 durch die Explorerbaukästen 0-3 gebaut, und auch durch alle Kästen und Modelle des großformatigen Matador Maker. Das heißt: jedes Modell bauen, Bauteile und Kleinteile zählen, die neue Anleitung auf Fehler und Unklarheiten untersuchen, das Bauwerk fotografieren und Bild(er) bearbeiten. Wenn man (nicht nur ich, auch oelli) mit einem Hang zum Perfektionismus (ich: und Haare raufen) gesegnet ist, dauert das bei insgesamt ca. 200 Modellen seine Zeit.

Im Zuge der Vorlagentesterei habe ich gestern - passend zu Carlos Pianino - den Konzertflügel aus dem E717 (Matador Nr. 5) gebaut. Dem fehlt zwar der Charme des kleinen zierlichen Pianinos, aber dank Carlos Inspiration habe ich noch schnell ein Notenblatt aufgelegt und damit das Modell bereichert.
E717_502_Konzertfluegel_4976.jpg
E717_502_Konzertfluegel_4976.jpg (406.97 KiB) 847 mal betrachtet
Viele Grüße,
Margareta
carlos1957
Beiträge: 111
Registriert: 02.07.2021 07:58
Wohnort: Klosterneuburg

Re: Was baue ich gerade?

Beitrag von carlos1957 »

Hallo, Margareta!

Schön von Dir zu hören! Und, wow!!, welch ein Mega-Projekt seit Ihr da angegangen! Auch wenn ich normalerweise nur ein Kappe trage, Hut ab! Ich finde es auch sehr cool von Seitens der Firma Tobias, dass diese ein offenes Ohr für Forschritts-Vorschläge hat.
Dein Klavier stellt eine gelungene Weiterentwicklung des alten Modells dar, welches man in dem klassischen Heft 5 (oder Heft "G") findet. Und im Vergleich zum Pianino könnte man sagen, letzteres ist ein "Yamaha", während Deines ein echter "Bösendorfer" darstellt (kein "Steinway", wir bleiben regional!). Wenn mich meine alten Augen beim entziffern der Überschrift nicht täuschen, dann trägt es gerade die Partitur der "Sonata für Elise", vom guten Ludwig.

Schönen Feiertag,
Carlos
Margareta
Beiträge: 41
Registriert: 06.06.2021 09:32
Wohnort: BM/W

Re: Was baue ich gerade?

Beitrag von Margareta »

Hallo Carlos,

Die Verwantschaft des von mir gezeigten Klaviers mit dem aus dem Heft 5/G kann man allerdings nicht leugnen! Soweit ich weiß, wurde das Modell von der Firma Tobias weiterentwickelt.
Bemerkenswert finde ich, dass alle Matadorklaviere, egal ob Pianino oder Konzertflügel, im Kerzenschein gespielt werden, wie es historisch auch der Fall war; teilweise waren Kerzenhalter offensichtlich bereits fest montiert bzw. vorgesehen: z.B. hier ein Pianino mit Kerzenhaltern und ein Flügel aus Wien.

Beste Grüße,
Margareta
Margareta
Beiträge: 41
Registriert: 06.06.2021 09:32
Wohnort: BM/W

Re: Was baue ich gerade?

Beitrag von Margareta »

Liebe Matadorfreunde!

Das vorhin gezeigte Konzertklavier habe ich, wie erwähnt, im Zuge des Anleitungstestens gebaut. Dazu etwas mehr: Bei den größeren Modellen hat es sich als praktisch erwiesen, sie zuerst echt zu bauen, bevor oelli das Modell mit Rhino7 nachbaut. So testen wir, welche Stäbchen wo optimal verwendet werden, sodass das Modell möglichst stabil ist (auch beim Aufheben oder Anheben auf einer Seite), und zugleich das Bauen (und Zerlegen) nicht unnötig erschwert wird, indem wir z.B. vermeiden überall die längsten möglichen Stäbchen quer durch das Modell zu jagen. Was sich hier so hochwissenschaftlich anhört, ist einfach Matadorbauen, mit dem fertigen Modell herumspielen und ggf. wieder teilweise zerlegen um den Aufbau zu ändern.

Derzeit haben wir das Modell 503, das Feuerwehrauto, in Arbeit. Zuerst habe ich es nach Anleitung gebaut (die Sprossen der Leiter habe ich teilweise weggelassen, da sie für den Testbau nicht relevant sind). Von Anfang an war klar, dass ein so großes Fahrzeug unbedingt auch eine Version mit Lenkung haben sollte (das Original ist ohne Lenkung), weshalb das Innenleben der Fahrerkabine entsprechend umgebaut wurde (stets mit den Möglichkeiten des E717-Kasten; da bleibt nicht viel übrig und es musste auch das Fahrgestell etwas umgebaut werden).

Das Feuerwehrauto mit Lenkung schaut so aus, das Lenkrad ist oben an der Fahrerkabine:
E717_503_Feuerwehr_0.jpg
E717_503_Feuerwehr_0.jpg (819.76 KiB) 737 mal betrachtet

Die Lenkung im Detail. (Hier sieht man auch ein paar wilde rote Stäbchen, denen ich noch nachgehen werde...)
E717_503_Feuerwehr_1.jpg
E717_503_Feuerwehr_1.jpg (663.46 KiB) 737 mal betrachtet

In der Gesamtansicht hat sich das Modell kaum verändert. Die Vorderräder haben natürlich mehr Freiraum; mit der ursprünglichen Konstruktion wäre kein Einschlag möglich gewesen.
E717_503_Feuerwehr_2.jpg
E717_503_Feuerwehr_2.jpg (615.54 KiB) 737 mal betrachtet

Der nächste Schritt ist, dass oelli das Feuerwehrauto am Computer nachbauen wird, während ich das echte Modell soweit zerlegen werde, dass ich oelli die einzelnen Bauteile und Stäbchen angeben kann. Dann wird die Anleitung erstellt (salopp gesagt), ich werde das Auto nach der Anleitung testbauen (mit vorher abgezählten Bauteilen) und eventuelle Fehler, Unklarheiten etc. werden eingearbeitet. Schnurlänge messen, Fotografieren, fertig.

Viele Grüße,
Margareta
carlos1957
Beiträge: 111
Registriert: 02.07.2021 07:58
Wohnort: Klosterneuburg

Re: Was baue ich gerade?

Beitrag von carlos1957 »

Hallo, Margareta !

ich wollte nur meine Bewunderung ausdrucken, für die enorme Mühe die Ihr zwei auf Euch nimmt, im Dienste der Sache "Matador". Insbesondere weil es Bewegung und Fortschritt einbringt, in einer ansonsten mehr oder weniger stagnierte Angelegenheit. Wenn man es genau nimmt, hat es in der Geschichte von Matador ja nur zwei "Epochen" bezüglich der Gestaltung der Bauanleitungen gegeben: Korbulys Zeichnungen nach "Konstrukteur-Art", und die (nicht optimalen) Explosionsansichten ab Falk. Eure Bemühung ist ein lobenswerter Versuch zur Optimierung der letzten.

Ein schönes Wochenende,
Carlos
Margareta
Beiträge: 41
Registriert: 06.06.2021 09:32
Wohnort: BM/W

Re: Was baue ich gerade?

Beitrag von Margareta »

Liebe Matadorfreunde!

Mit den Modellen und Bauanleitungen des E717-Kastens (quasi Klassik 5) geht es lansamer voran als geplant. Dazu kommt auch, dass ich beruflich in letzter Zeit nicht oft zuhause war. Seit einiger Zeit knote, spanne, fädle, schneide, bastle und haareraufe ich deswegen schon an dem Segelschiff herum, gestern ist es endlich fertig geworden (inklusive der Strickleitern, die in den Bildern unten noch teilweise fehlen).
Das 'Schiff des Columbus' ist ein Matadormeodell aus 1922 (Matador Zeitung 19). Auch wenn es nicht viel mit C. Columbus Schiffen gemein hat (selbst in Anbetracht der Tatasache, dass man nicht sehr viel über seine Schiffe weiß), ist es ein prachtvolles Modell, das mich vor allem durch die Seile/Schnüre und Segel begeistert.

Schiff in Arbeit:

E717_509_Schiff_1.jpg
E717_509_Schiff_1.jpg (452.79 KiB) 293 mal betrachtet
E717_509_Schiff_2.jpg
E717_509_Schiff_2.jpg (499.55 KiB) 293 mal betrachtet

Endlich fertig:

E717_509_Schiff_3.jpg
E717_509_Schiff_3.jpg (221.33 KiB) 293 mal betrachtet

Beste Grüße,
M.
carlos1957
Beiträge: 111
Registriert: 02.07.2021 07:58
Wohnort: Klosterneuburg

Re: Was baue ich gerade?

Beitrag von carlos1957 »

Hallo, Margareta!

Sehr schön, Deine "Santa Maria". Dieses Modell wurde ja dann in den 20er-Jahre als "509", und in den 30er als "512" im Bauanleitungsheft "G" aufgenommen, und ist nach dem Krieg aus letzteres verschwunden. Nur um in der Tobias-Era wieder aufzutauchen. Meine Theorie: es handelt sich nicht um die "Santa Maria", sondern um den sagenumwobenen "Fliegenden Holländer".

Schönes Wochenende,

Carlos
Antworten