Matador Prospekte 1974 bis 1977

Allgemeine Diskussionen rund um MATADOR.
Antworten
Benutzeravatar
oelli
Beiträge: 150
Registriert: 02.03.2021 22:54
Wohnort: Bruck an der Mur
Kontaktdaten:

Matador Prospekte 1974 bis 1977

Beitrag von oelli »

Danke Hans für deine ausführliche Beschreibung und Bebilderung der Matador Kästen von 1947 bis 1977.

Hier zu finden:
viewtopic.php?t=116

Ich wollte deinen Thread nicht mit den Diskussionen verunstalten, deshalb stelle ich diese hier rein.

An dieses Prospekt von 1974 kann ich mich noch erinnern, weil ich die große Lokomotive so faszinierend fand und die unbedingt einmal haben wollte. Ich bin damals aber nur bis zu Matador Nr. 4 gekommen. Also habe ich sie nie gebaut.

viewtopic.php?p=692#p692

Was mir schon als Kind aufgefallen ist, sind die seltsamen Farben, die bei den Stäbchen und Achsen vorkommen. Damals wusste ich auch nicht, dass die Achsen früher mal türkis gefärbt waren. Aber das erklärt auch nicht alles.
Anscheinend wurden diese Modelle teilweise nichtbeweglich gebaut oder sie verwendeten unüblich gefärbte Achsen, denn bei dem Gestänge der Lokomotive wurde offensichtlich darauf geachtet, dass die Farben ein einheitliches Bild ergeben. Das Gestänge für den Schieber ist durchgängig rot oder orange und das des Kolbens türkis. Obwohl das so bei einem richtigen Modell nicht der Fall sein würde, denn das müsste immer eine Kombination aus Verbindungsstäbchen und Achse sein.

Bei den Achsen des Tenders sieht man außerdem, dass sie geschlitzte Stäbchen und sogar blaue Vorstecker verwendet hatten also kann ich mir schwer vorstellen, dass sich bei diesem Modell die Räder des Tenders drehen können.

Offensichtlich wurde ganz schön getrickst um das Modell anschaulicher als in Wirklichkeit darzustellen.

Bei dem Personenauto aus der Nr. 2 sieht man auch, dass sie für die Scheinwerfer vorne hellere (orange) 1er-Räder verwendet haben, obwohl die ja alle rot waren, so wie sie bei diesem Modell als Rücklichter zu sehen sind.
Hans52
Beiträge: 142
Registriert: 18.03.2021 15:59
Wohnort: Tulln/Langenlebarn

Re: Matador Prospekte 1974 bis 1977

Beitrag von Hans52 »

Hallo Thomas!
Du hast natürlich recht - bei der im Prospekt abgebildeten 6er-Lok konnten sich dei Räder nie drehen, da ,wie du schreibst, beim Tender für die Achsen Verbindungsstäbe verwendet wurden und ebenso beim "Schieber"! Außerdem passt die Stellung der "Kurbel" nicht.

Aber trotzdem ist die Lok ein wunderschönes Modell, und daher habe ich die Lok für eine Ausstellung vor einigen Jahren gebaut:
die 6er-Lok
die 6er-Lok
100_2304.JPG (716.88 KiB) 431 mal betrachtet
Bei meiner Lok haben sich die Räder sicherlich gedreht! Man beachte die Stellung der "Kurbel"!

Noch einen schönen Abend: Hans
Antworten