Matador elektrische Schaukel

ELEKTRO-MATADOR, Radio-Ergänzungen, Elektrisch angetriebene Modelle, MATADOR und Elektronik.
Leov30
Beiträge: 17
Registriert: 05.12.2021 06:31
Wohnort: Bezirk Bruck Leitha

Matador elektrische Schaukel

Beitrag von Leov30 »

Hallo Matador Freunde,

Auf Basis der Elektro Matador Bastelbücher 1 bis 3 habe ich die elektrische Schaukel aus Heft 3 nachgebaut. (Danke an Thomas & Hans fürs online stellen)

Als Sonderteile habe ich folgendes verwendet:
2 Spulen mit ca. 19m 0,4mm Lackdraht - mit seidenumwickelten Draht wärs noch schöner, aber sowas bekommt man leider nicht mehr
2 Schleiffedern aus 0,3er Messing Blech auf 1er Klotz befestigt mit Reißnägel
1 Umpolrad mit Reisnägel und Umschaltnadeln
1 Batteriehalterung von Kahlert mit 3 x AA 1,5V Akkus


20211228_064117.jpg
20211228_064117.jpg (723.73 KiB) 6626 mal betrachtet
20211228_064031.jpg
20211228_064031.jpg (739.96 KiB) 6626 mal betrachtet
Ich hab auch ein Video auf Youtube gestellt :

https://youtu.be/zGAACADU7sA


Viel Spaß beim anschauen 😁

Leo
Matadorradio1924
Beiträge: 27
Registriert: 08.12.2021 21:46

Re: Matador elektrische Schaukel

Beitrag von Matadorradio1924 »

Hallo, ein super historisches Matador Modell.
LG Franz
Benutzeravatar
oelli
Beiträge: 150
Registriert: 02.03.2021 22:54
Wohnort: Bruck an der Mur
Kontaktdaten:

Re: Matador elektrische Schaukel

Beitrag von oelli »

Hallo Leo!

Deine elektrische Schaukel funktioniert ja wunderbar. Mit gefallen solche Bastelprojekte mit Matador bei denen verschiedenste Materialien zum Einsatz kommen. Diese Modelle zeigen auch so schön anschaulich die elektromechanischen Grundlagen, weil man alles selbst herstellt und nichts versteckt wird. Wie hast du die Spulen hergestellt? Woraus ist der Spulenkörper gemacht auf dem dann die Wicklungen aufgebracht werden?

Ich freue mich schon weitere Modelle zu sehen.
Vielleicht fällt dir ja auch was neues ein. Eventuell ein elektrisches Relais mit dessen Hilfe man dann eine einfache Steuerung für ein Modell realisieren kann.


LG Thomas
Matadorradio1924
Beiträge: 27
Registriert: 08.12.2021 21:46

Re: Matador elektrische Schaukel

Beitrag von Matadorradio1924 »

Hallo oelli,
soll das Relais einen starken Getriebemotor für ein Matadormodell betreiben ?
Die Ansteuerung der Relais, mit Matadorschalter oder einfache Kinderspielzeug Funkanlage ( Auto ) ?
LG Franz
Leov30
Beiträge: 17
Registriert: 05.12.2021 06:31
Wohnort: Bezirk Bruck Leitha

Re: Matador elektrische Schaukel

Beitrag von Leov30 »

Hallo Thomas,

Spulen habe ich aus folgenden Teilen hergestellt:

2 alte 4er Naben
Messing Rohr 6x5,1x50mm
19m 0,4er Lackdraht

erstmal die 2 alten 4er Naben aufgebohrt auf 6mm, das Messingrohr abgelängt auf 50mm

MatadorSpule1.jpg
MatadorSpule1.jpg (253.11 KiB) 6498 mal betrachtet

danach mit 2-K-Kleber geklebt und auf eine Trocknungsvorrichtung aufgesteckt, um eine einigermaßen korrekte Lage der 4-Naben herzustellen.

MatadorSpule2.jpg
MatadorSpule2.jpg (1.88 MiB) 6498 mal betrachtet

Nach dem Trocknen habe ich mir noch eine kleine Spulenwickelmaschine aufgebaut.
Man könnte das ganze noch verbessern, wenn man einen Fußschalter integriert, da man beide Hände eigentlich zum Führen des Wickeldrahts benötigt.
Mir ist mein Sohn zur Seite gestanden - er war Maschinist und hat den Motor ein- und ausgeschalten ;-)

MatadorSpule3.jpg
MatadorSpule3.jpg (676.1 KiB) 6498 mal betrachtet

Nach dem Wickeln die Spule noch mit Kapton-Band umwickeln und dann noch je nach Anwendung Kabel anlöten bzw. Kabel auf Pins in der 4-er Nabe führen.

LG
Leo
Benutzeravatar
oelli
Beiträge: 150
Registriert: 02.03.2021 22:54
Wohnort: Bruck an der Mur
Kontaktdaten:

Re: Matador elektrische Schaukel

Beitrag von oelli »

Hallo Leo!

So gefällt mir das, alle Vorrichtungen zum Herstellen der Spulen sind auch mit Matador gemacht.

LG Thomas
R.Korbuly
Beiträge: 10
Registriert: 05.12.2021 21:45

Re: Matador elektrische Schaukel

Beitrag von R.Korbuly »

Freut mich, solche "Basistechnische" Dinge zu sehen.
Liebe Grüße
Rudolf Korbuly
Benutzeravatar
oelli
Beiträge: 150
Registriert: 02.03.2021 22:54
Wohnort: Bruck an der Mur
Kontaktdaten:

Re: Matador elektrische Schaukel

Beitrag von oelli »

Hallo Rudolf!

Es freut mich, dass du dich an der Forumsdiskussion beteiligst.

Da habe ich natürlich gleich eine Frage:
Im Jahre 1919 mussten die Söhne Johann jun. und Rudolf nach dem unerwarteten Tod von Johann sen. die Geschäfte des Matador übernehmen.
Man hörte auch, dass sich die beiden nicht immer so gut miteinander verstanden. Rudolf hat ja später 1931 Matador mehr oder weniger verlassen um sich der Landwirtschaft zu widmen, weil das seine Leidenschaft war.
Wie schätzt du die Beziehung der beiden zum "Erbe" Matador ein. Hatten sie eher eine pragmatische Beziehung zu Matador und führten mehr oder weniger pflichtbewusst das vom Vater begonnene Geschäft weiter oder hatten sie eine wahre Passion für den Baukasten?
In den 20er- und 30er-Jahren wurden ja auch recht viele innovative Neuigkeiten eingeführt wie eben Elektro-Erweiterungen, Radio-Erweiterungen, Physik-Kästen, Flugzeug-Erweiterungen. Armbrust, Bogen, Segelflug-Wurfmodelle usw.
Wie schätzt du das ein: Wurden diese Ideen und Weiterentwicklungen von den beiden Geschäftsführern oder eher von anderen Mitarbeitern innerhalb der Firma vorangetrieben?

Liebe Grüße,
Thomas
R.Korbuly
Beiträge: 10
Registriert: 05.12.2021 21:45

Re: Matador elektrische Schaukel

Beitrag von R.Korbuly »

Hallo Thomas,

ja, ich sollte dieses Forum öfters lesen, dann müßtest Du nicht so lange auf meine Antwort warten. (oder einfach anrufen bzw mail mit Hinweis auf das Forum).
Wie weit die alten Herren sich verstanden haben, kann ich heute nicht mehr beurteilen.
Bei Johann kann ich mich nicht an eine Passion erinnern, eher Pflichterfüllung.
In das ganze Bild paßt auch, daß Johann Matador nach extern verkauft hat, obwohl unsererseits (Rudolf II und Familie) Interesse zur Übernahme bestanden hat.
Mein Vater war eigentlich immer nur Mitläufer, durfte sich nie richtig einbringen und war auf die Position den Betriebsleiters reduziert, weder Prokurist noch Geschäftsführer. (es gab nur einen Geschäftsführer)
Ideen zur Verbesserung der Fertigungsabläufe wurden immer blockiert und auch für mich, damals frischer HTL-Maschinenbau-Absolvent war es sogar schwierig, selbst einfache Vorrichtungen zu automatisieren.
Den Aufbau eines Nachfolgers gab es nicht.
Dies ist nicht die genaue Antwort zu Deiner Frage, mag Dir jedoch ein Bild der internen Umwelt zu vermitteln.
Hans52
Beiträge: 142
Registriert: 18.03.2021 15:59
Wohnort: Tulln/Langenlebarn

Re: Matador elektrische Schaukel

Beitrag von Hans52 »

Hallo Rudolf!

Ich habe folgende Frage: Wer hat nach der Übernahme von Falk die vielen neuen Modelle konstruiert ? Wurden die Konstrukteure der Firma Korbuly auch von Falk übernommen ?

LG Hans
Antworten